Richtfunk & Standortvernetzung professionell | RubyTech
  • Kundenkonto

Wireless - Optischer Richtfunk

Wireless - Optischer Richtfunk

 
Optischen Richtfunk mit Sicherheit planen!

Optische Richtfunksysteme (Laser-Übertragung) übermitteln Daten direkt durch die freie Atmosphäre. Dabei dient unsichtbares Infrarotlicht (IR) als Träger, mit dem sich bis zu 2 Kilometer sicher überbrücken lassen. Sie bieten dem Anwender folgende besondere Vorteile:

  • Hohe Datenraten derzeit bis 1250 Mbit/s vollduplex
  • Universeller Einsatz für Sprach-/Datenkopplung reduziert Verkabelungskosten oder teure Mietleitungen
  • Schnelle Planung und kurzfristige Realisierung neuer Verbindungen, die Hindernissen wie Flüsse, Bahnlinien, öffentliche Plätze und Straßen ohne baulichen Genehmigungsaufwand überbrücken
  • VOIP Konform, geringe Latenzzeiten für zeitkritische Applikationen
  • Lizenzfreier Einsatz in allen Ländern

Integration
Je nach Anwendungszweck haben die optischen Richtfunksysteme unterschiedliche Schnittstellen. Die Produkte der FlightLite Familie verfügen sowohl über Fiber Optic LAN Anschlüsse für Multimode Lichtwellenleiter als auch über RJ-45 Schnittstellen. Dadurch lassen sich die Geräte direkt über einen Switch oder Router mit optischem Ausgang oder über Medienkonverter in das Netzwerk integrieren. Daten werden transparent übertragen.

Die optischen Richtfunksysteme verfügen über Anschlüsse für Telefonanlagen oder Basisstationen im Mobilfunk. Die Übertragung erfolgt gemäß G.703-Protokoll.

Generell weisen optische Richtfunksysteme eine extrem hohe Abhörsicherheit auf:

  • Der Strahlengang ist unsichtbar (infrarot) und scharf gebündelt
  • Abhören praktisch nur durch Unterbrechen des Strahls möglich ist

Schnelle Lösungen:
Müssen Übertragungsstrecken zwischen Gebäuden an verschiedenen Standorten errichtet werden, bieten optische Richtfunkstrecken eine schnell zu realisierende Lösung mit kurzen Installationszeiten.

Optische Richtfunksysteme sind auch dann eine zuverlässige und kostengünstige Alternative, wenn kurzfristig eine Übertragungsstrecke „in Betrieb" gehen muss; sei es auch nur vorrübergehend bis ein neuer Streckenabschnitt abgeschlossen oder ein größerer Defekt behoben ist. Ob Klärwerke, Wasserwerke, Rathäuser, Industrieller Einsatz, Hotels oder Krankenhäuser:

Wir sorgen dafür das Ihre Daten sicher ankommen! Vereinbaren Sie mit uns einen unverbindlichen Gesprächstermin.


Einige Beispiele realisierter optischer Richtfunk Installationen:

Kopplung zweier Standorte, 800 m Wandmontage, 1,2 km Schnelle temporäre Installation
mit unserem Optischen Richtfunk Set
 

Verfügbarkeit - Was machen die Systeme bei Regen, Schnee oder Nebel ?
Diese Witterungeinflüsse dämpfen das Signal. Gut kalkulierte Links werden bei Regen und Schnee nicht ausfallen. Auch mittelstarker Nebel kann mit Links, die mit einer guten Fademargin kalkuliert wurden überwunden werden. Damit wird klar, dass die Verfügbarkeit immer auch eine Funktion der zu überbrückenden Entfernung ist. Starker Nebel führt in der Regel zu einer Unterbrechung der Verbindung. Sollte dies für die Anwendung nicht akzeptabel sein, sind Backup-Szenarien anzuraten. Als Backup-Verbindung können Richtfunk Systeme im freien 5 GHz Frequenzbereich oder VPN´s zum Einsatz kommen.

Montage
Wichtigste Voraussetzung für den zuverlässigen Betrieb der Systeme ist eine feste Montage. Weiterhin benötigt man neben der erforderlichen Stromversorgung uneingeschränkte Sichtverbindung zwischen den beiden Standorten. Selbstverständlich lassen sich auch zwei Systeme kaskadieren, wenn Hindernisse umgangen oder größere Streckenlängen überbrückt werden sollen. Die Systeme dürfen auch hinter Scheiben im Gebäudeinnern installiert werden da sie der Laserklasse 1 oder 1M angehören. Diese Laserklassen kennzeichnen Systeme, deren austretende Laserstrahlen für das blosse Auge ungefährlich sind und daher keine zusätzlichen und aufwendigen Sicherheitsmassnahmen bedürfen.

Und da es sich um Licht und nicht um Mikrowellen handelt ist mit optische Freiraumdatenübertragung natürlich auch für gute Umweltverträglichkeit und Wohlbefinden gesorgt (EMVU).

Standort- und Funkfeldplanung für Optische Richtfunkverbindungen vor der Installation:

  • Begehung und Begutachtung möglicher Standorte mit dem Anwender
  • Prüfung der Sichtverbindung (LOS - line of sight check)
  • Ermittlung von Systemreserve und wetterbedingter Verfügbarkeit
  • Klärung der Montageart und der Hilfen z.B. Steiger, Gerüst, Kran
  • Datenaufnahme, Dokumentation und Vorbereitung für ggf. erforderliche Anträge

Vorbereitung und Anpassung der zum Betrieb einer Richtfunkstrecke erforderlichen Infrastruktur, wie beispielsweise:

  • Masten mit Statik und Konstruktionszeichnungen
  • Gesicherte Stromversorgung, Netzwerkanschlüsse über Kupfer- und Glasfaser
  • TK-Anschlüsse
  • Erforderliche Wanddurchbrüche und Brandschottungen
  • Integration in bestehende Blitzschutzsysteme nach neuesten Standards
  • Fachgerechte Durchführung der kompletten Installation

Wir führen die Installationen mit eigenen qualifizierten deutschsprachigen Mitarbeitern durch. Die Techniker sind höhentauglich und ausgebildet für das Arbeiten an hohen Arbeitsplätzen. Bei der Montage wird persönliche Schutzausrüstung gemäß den Vorschriften der Berufsgenossenschaft verwendet.

Wartung und Entstörung aller von uns gelieferten Systeme
Auch bei der Betreuung einer Richtfunkverbindung bietet RubyTech ein breites Spektrum an Leistungen, sei es ein individuell angepasstes Wartungsangebot, Remote Wartung und Vorhaltung entsprechender Ersatzgeräte.