RubyTech, Spezialist in Gigabit Richtfunk, Mikrowellen Richtfunk, Standortvernetzung, Ethernet Extender, VDSL2 Modems, Fiber Konverter, Gigabit Switche
  • Kundenkonto
Shop  »   Aktuelle Neuigkeiten
24.05.2006 / 11.26 Uhr

Neuer modularer Gigabit Backbone Switch mit Management

RubyTech produziert eine komplette Switch-Serie
für Gigabit und Fast Ethernet Einsätze. Unterstützt werden Fiber Optic monomode und multimode Schnittstellen sowie RJ-45 Kupfer-Ports. Modulare Switche ermöglichen die einfache Anpassung an bestehende Verkabelungsstrukturen mit Fiber- und Kupfer-Anschlüssen und Mini-Switche sorgen für Connectivity im Workgroupbereich.

Ab Mai 2006 wird die Serie durch den neuen Fiber
Optic Gigabit Switch erweitert. Mit 24 x
1000Base-X Modulports für Mini-GBICs und
4 x 10/100/1000Base-T Ports ein idealer
Backbone Switch für mittlere Unternehmens-strukturen und bis zu 500 Endgeräten und Servern In Kombination mit dem GSH-2801 Switch können ausfallsichere, redundante und Netzstrukturen aufgebaut werden. Das Web-Management schafft schnell Übersicht und gibt den Zustand des Netzwerkes wieder.

Wußten Sie, dass der GSH-2801 über eine integrierte Kabeltesterfunktion verfügt? Es wird die Time Domain Reflectometry (TDR) Technologie eingesetzt um Kabelsegmente bis 120m zu prüfen. Die Werte werden in Tabellenform gespeichert.

Anwendungen mit GSH-2801/GSH-3801:

Link Aggregation Control Protocol; s. IEEE 802.1ad und Link Aggregation.
Das Link Aggregation Control Protocol (LACP) ist ein Netzwerkprotokoll zur dynamischen Bündelung von physikalischen Netzwerkverbindungen. Das Ziel liegt zum einen darin, die Bandbreite zwischen den Systemen zu skalieren, zum anderen in der Erhöhung der Redundanz. Die meisten Hersteller bieten heute proprietäre Varianten wie Smart Trunking, Ether Channel und Multi-Link Trunking an. Das standardisierte LACP erkennt den Ausfall einer Verbindung und sorgt dafür, dass der Switch die Daten über die verbleibenden Links weiterleitet. Das funktioniert auch zwischen Systemen verschiedener Hersteller. Diese Technik arbeitet sehr schnell und sorgt zudem dafür, dass darüber liegende Protokolle wie Spanning Tree, das Virtual Router Redundancy Protocol (VRRP) und Open Shortest Path First (OSPF) von Ausfällen unberührt bleiben. LACP ist damit die optimale Ergänzung zu den genannten Protokollen – insbesondere den Layer-3-basierenden.

Sicherheit - Access Kontrolle:

IEEE802.1x Port Security. Ports werden via RADIUS Server und dem Extensible Authentication Protocol (EAP) authentifiziert. ACL ermöglicht die Definition von Profilen und Regeln um auf den Switch zuzugreifen mittels Interface und Source IP Adresse oder IP Subnet.

Wir informieren Sie gerne über Einsatzszenarien von Gigabit Switches in Kombination mit WLAN, VoIP, VDSL und Security Devices.

Unsere Teams der Bereiche Vertrieb, Marketing, Projektberatung und Support gewährleisten eine professionelle Abwicklung Ihrer Projekte. Wir nehmen uns Zeit, Sie umfassend zu beraten und zu betreuen!


zurück zur News-Übersicht